Soester Anzeiger, 01.11.2018

"Weil ich bin was ich bin"

Mit viel Spaß studieren Kinder ihr eigenes Theaterstück ein

gruppe

Schon bei der Generalprobe bewiesen die Kinder ihre schauspielerischen und akrobatischen Talente. Foto: Richter

Soest. "This is me! - Weil ich bin was ich bin"  - unter diesem Motto übten insgesamt 15 Kinder innerhalb von kürzester Zeit in den Herbstferien ein Theaterstück ein, das nicht nur die schauspielerischen Talente forderte, sondern auch das Singen, Tanzen und die Artistik mit einbezog.

In fünf Akten erzählen die Kinder mit ihren Stimmen, Bewegungen, Kostümen und Gesichtsausdrücken eine Geschichte von armen Menschen, die nichts haben, außer sich selbst. Sie leben auf der Straße und sind glücklich über jede Brotkrume, die sie erhaschen können.

Singen, Tanzen, Akrobatik

Dabei werden die armen von Leuten, denen es an nichts mangelt, schikaniert und von ihrem Platz verjagt. Als zwei Leute vom Zirkus zufällig auf die bettelnde Gruppe treffen, erkennen sie das Potenzial in jedem einzelnen. Eine Frau mit Bart, ein unglaublich dicker Mann und zwei Geschwister, die akrobatisch sehr begabt sind. Wohin würden diese Menschen besser passen als in einem Zirkus?  

In der Manege können die Armen endlich ihre Talenten nutzen und begeistern die Zuschauer mit ihrer Vorstellung. Plötzlich kommen ein paar Rüpel in die Aufführung, sehen, was die ehemals Obdachlosen zu leisten und wollen besser sein. Mit dem Spruch: "Was die können, können wir schon lange", versuchen Sie einen eigenen Trick - dabei stürzt einer gefährlich.

Sofort eilen ihm die Zirkusleute zur Hilfe und retten sein Leben. Zum Dank möchte der Verletzte sich mit Ihnen versöhnen - und natürlich wird das Angebot nicht ausgeschlagen. Das Theaterstück entwickelten die Kinder zusammen mit Walter Hönig, der schon häufig Musicals organisiert und betreut hat, und Elke Schmücker vom Circuszentrum Balloni, in dessen Räumen geübt und aufgeführt wurde.

In drei Tagen fanden die Kinder ein Thema, suchten die Musik aus und übten selbst geschriebene Texte und Grundstücke ein. "Besonders wichtig ist mir, dass die Kinder Spaß dabei haben", sagt Hönig. Dafür sei es wichtig, dass die Teilnehmer vieles selbst bestimmen und gestalten können.

Gefördert wurde dieses Projekt vom Kulturrucksack NRW. Die Organisationen übernahm das Kinder- und Jugendzentrum Wiesentreff, wobei Wiesentreffleiterin Katharina Dietrich und Mitarbeiter Nico Nierling die Sache tatkräftig unterstützten. har

 

DIE GLORREICHEN SIEBEN

Was macht Dir Spaß am Theaterprojekt?

marlenMarlen (10) Lohne 

Mir macht besonders das Schauspielern großen Spaß und ich finde es gut, dass alle so nett zu einander sind. Bisher habe ich noch nichts in diese Richtung gemacht und ich bin hier das erste Mal dabei.

 

hannahHannah (12) Soest 

Das Theaterspielen gefällt mir besonders gut. Früher habe ich schon einmal etwas mit Schauspielerei gemacht und ich bin auch jeden Dienstag im Circus Balloni und trainiere dort mit anderen zusammen.

 

miaMia (11) Soest 

Mir gefällt eigentlich alles. Ganz besonders mag ich die Akrobatik, deswegen bin ich auch am Trapez. Da damals für dieses Projekt noch Plätze frei waren, dachte ich mir, ich probiere es einfach mal aus.

 

juleJule (12) Welver 

Ich war vorher schon in der Theater AG meiner Schule. Als meine Mutter mir vorgeschlagen hat, hier mit zu machen, war ich sofort dabei. Ich habe sogar mit Marlen einen richtigen Rap-Song für das Stück geschrieben.

 

mahdiMahdi (10) Soest 

Ich mache bei dem Projekt, mit weil es mir Spaß macht. Das Theaterspielen und dabei der Clown zu sein, gefällt mir sehr. Bei Circus Balloni bin ich zum ersten Mal, vorher war ich schon in einem anderen Circus.

 

finnFinn (9) Soest

Ich wollte am Anfang einfach mal schauen, wie es hier so ist. Jetzt bin ich froh, dass ich hier mitmache. In der Schule habe ich Theater und die Zauberei kennengelernt, selbst geschauspielert habe ich zuletzt im Kindergarten.

 

makouMakou (11) Soest

Ich wollte in den Ferien aktiv sein und nicht nur zu Hause rumsitzen. Bei dem Projekt hier machen mir vor allem das Tanzen und die Aufführung Spaß. Geschauspielert habe ich vorher noch nicht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok