Schüler in der Manege

+

MÖHNESEE ▪ „Herein spaziert, herein spaziert“, luden 20 Kinder der Klasse 6 c der Möhnesee-Schule in Körbecke jetzt zu einer Zirkus-Show in das Zirkuszentrum Balloni ein.

Drei Tage lang hatten sie die Schulbank mit der Manege getauscht, um in einem Zirkusprojekt neue Fähigkeiten zu entdecken und zu trainieren. „Es ist der Traum aller Kinder, einmal ein Artist in einem Zirkus zu sein“, eröffnete Projektleiterin Jana Kristin Bögershausen den elf- bis zwölfjährigen Mädchen und Jungen die Chance, während ihrer Schulzeit echte Zirkusluft zu schnuppern und sich als Artist, Zauberer oder Clown in Szene zu setzen.Mit Spaß und großem Engagement übten die Schülerinnen und Schüler Boden-, Laufkugel- und Trapezartistik, tanzten auf dem Drahtseil, begeisterten als Fakire und Jongleure und strapazierten die Bauchmuskeln der Zirkusbesucher als Clowns. „Spielerisch und mit großer Freude können wir hier unsere Klassengemeinschaft stärken und das soziale Verhalten untereinander fördern“, skizzierte Klassenlehrerin Therese Piechocinski die Ziele der Projekttage, die ihren Höhepunkt in einer begeistert beklatschten Zirkusaufführung fanden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.